Prof. Dr. Matthias Knuth

Matthias Knuth war bis Juni 2011 Leiter der Forschungsabteilung „Arbeitsmarkt-Integration – Mobilität“ im Institut Arbeit und Qualifikation der Universität Duisburg-Essen und gehört dieser Abteilung weiterhin an. Zuvor war er Wiss. Mitarbeiter beim Projektträger „Humanisierung des Arbeitslebens“ (Bonn) und im Institut für Sozialforschung und Sozialwirtschaft e.V. (Saarbrücken), Referatsleiter für Forschungsförderung der Hans-Böckler-Stiftung (Düsseldorf) sowie Projektleiter und Wiss. Geschäftsführer im Landesinstitut Arbeit und Technik in Gelsenkirchen. Seine Arbeits-/Interessenschwerpunkte liegen in den Bereichen: Arbeitsmarktmobilität/-politik, Evaluation von Arbeitsmarktreformen, international vergleichende Sozialpolitik sowie Erwerbstätigkeit von Älteren und Personen mit Migrationshintergrund. Knuth ist Evaluator von Anträgen und Projekten in Forschungsprogrammen der EU, nationaler Experte der EU-Generaldirektion Beschäftigung, Wiss. Berater für das Programm „Zukunft der Arbeit“ (Bundesministerium Arbeit und Soziales), Vorstandsmitglied des IAQ, Vorsitzender der Deutschen Vereinigung für Sozialwissenschaftliche Arbeitsmarktforschung und Mitglied des Herausgeberbeirats der Zeitschrift „Sozialer Fortschritt“.

Kontakt: matthias.knuth@uni-due.de
Weitere Informationen: Prof. Dr. Matthias Knuth